mit Herrn Jens-Peter Schuller - Viertes vor-Ort- GeHSpräch - Schwäbisch Gmünd

Aktuelles

Hier finden Sie regelmäßig Berichte und Bilder zu den einzelnen Veranstaltungen und zum Gesamtprozess.

angle-left

Viertes vor-Ort- GeHSpräch

mit Herrn Jens-Peter Schuller

Im Rahmen der Fortschreibung des Gmünder Integrationskonzeptes fand am 22. Juli mit Jens-Peter Schuller, Oberstudiendirektor und geschäftsführender Schulleiter der Beruflichen Schulen des Ostalbkreises und dem ersten Bürgermeister Dr. Joachim Bläse das vierte GeHSpräch statt.

Im Mittelpunkt des GeHSprächs stand das Thema Bildung. Deutlich wurde, dass Bildung nur gelingen kann, wenn man schwächere Schülerinnen und Schüler auf ihrem angemessenen Weg unterstützt. An den Schulen geschieht dies durch individuelle Förderung durch Lehrkräfte aber auch durch Bildungsbegleiter. Bei den Übergängen zwischen den verschiedenen Schularten sind ein realistisches Notenniveau und gute Sprachkenntnisse wichtig, auch damit der Übergang in den Beruf am Ende der Schulzeit funktionieren kann. Sinnvoll sind deshalb Angebote, die Fach- und Deutschkenntnisse im Lehrplan kombinieren. Erkennbar wurde in diesem GeHSpräch auch, dass Projekte unterstützt durch Patinnen und Paten sinnvoll sind, um die Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu begleiten. Auch dem Sport als motivierendes und verbindendes Element spricht Schuller einen hohen Stellenwert zu. Dennoch fallen immer wieder junge Menschen durchs Raster – aus verschiedenen Gründen. „Die, die sich helfen lassen kann man unterstützen. Schwierig sind die, die gar nicht erst kommen. Dennoch ist unser gemeinsames Ziel, dass kein Jugendlicher verloren geht“, so Schuller am Ende des GeHSprächs.

Weitere Blogeintrag

Drittes vor-Ort-GeHSpräch

Im Rahmen der Fortschreibung des Gmünder Integrationskonzeptes fand mit Süheyla Torun...

Fünftes vor-Ort-GeHSpräch

Im Rahmen der Fortschreibung des Gmünder Integrationskonzeptes fand am 31. Juli mit...